Druckansicht öffnen
 

Aktuell

KIBB Christiane Wien

Christiane Wien ist „Künstlerin in Baden-Baden 2021“. Der alljährlich verliehene Kunstpreis der Stadt geht in diesem Jahr an die 1969 in Baden-Baden geborene Bildhauerin. Nach langen Studienjahren in aller Welt und zahlreichen internationalen Auszeichnungen für ihre Arbeit im Grenzgebiet zwischen Klang und Skulptur kehrt sie mit dieser Ausstellung in ihre Heimatstadt zurück.

 

Die Räume der Gesellschaft der Freund junger Kunst im Alten Dampfbad wurden durch Christiane Wien und ihren Mitarbeitern in den letzten beiden Wochen völlig verändert und in einen Klangraum verwandelt. Auffälligstes neues Element ist ein knallgelber Teppich, der schon als Hintergrund auf dem Ausstellungsplakat leuchtet. Die herbstlaubfarbigen Keramikfliesen des Hauses sind in der Ausstellung völlig abgedeckt. Zudem hat der textile Belag eine wichtige schalldämpfende Funktion im Zusammenhang mit den akustischen Skulpturen der Bildhauerin.

 

Die 5 Räume des Kunstvereins werden jeweils von einer großen Skulptur beherrscht, deren Material und Form erst mal eher bescheiden, zurückhaltend wirkt, obschon die Arbeiten riesengroß und raumgreifend sind. Nähert man sich den Werken, nehmen sie einen mit allen Sinnen in Beschlag. An den mannshohen Betonplatten sind kleine Resonanzerzeuger angebracht, die deren Masse zum Schwingen und „Singen“ bringt. Die Materialresonanz wird für unsere Ohren und den ganzen Körper nur im Nahbereich spürbar, wird dann aber über die ganze Haut sehr intensiv empfunden.
 

 

AKTUALISIERUNG: Die Ausstellung wird unter Anwendung der 2 G+ - Regel veranstaltet, bitte halten Sie Ihren Impf/Genesen-Nachweis sowie das negative Testergebnis (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden) bereit und zeigen diesen zusammen mit dem Personalausweis unaufgefordert unserer Aufsicht. Personen mit Booster-Impfung  sind von der Testpflicht ausgenommen.

 

 

 

Der neugewählte Vorstand

 

Bei der Mitgliederversammlung am 9.11.2021 wurde der Vorstand für zwei Jahre neu gewählt. 1. Vorsitzender ist Karl Manfred Rennertz, 2. Vorsitzende Imogen Nabel. Den Beirat ergänzen Angelika Schindler und Martin Pöll, Petra Seitz-Hupe, Karin Rau und Dr. Georg Stierle wurden als Beiräte bestätigt. Wir danken Eva Schaueble, die den Beirat verlassen hat, für ihre langjährige, tolle Arbeit (zum Glück wird sie uns weiterhin beim Auf- und Abbau der Ausstellungen unterstützen).

 

Auf dem Foto von links nach rechts: untere Reihe: Petra Seitz-Hupe, Karin Rau, Imogen Nabel; obere Reihe: Anne-Greth Paulus-Ratti (Sekretariat), Dr. Georg Stierle, Angelika Schindler, Karl Manfred Rennertz, Martin Pöll

Vorstand 2021-23

Inspirationen für Fotografen

Die Ausstellung "Skulptur Südwest" inspiriert. Der Baden-Badener Fotograf Volker Mnich hat die Skulptur von Karl Manfred Rennertz mit Wasser in einen "Spiegel" verwandelt.

Volker Mnich_1
Volker Mnich_2

Die SURREALSCHULE veranstaltete am 02.10.2021 in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde junger Kunst diese Performance mit und von Georg Schweitzer vom "das änderungsatelier". Das Projekt wurde gefördet durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.