Teilen auf Facebook   Instagram   Druckansicht öffnen
 

Pressetext Gabi Streile

„Titanweiß und Rosenrot", so überschreibt die Oberkircher Künstlerin Gabi Streile ihre umfassende Bilderschau in der Gesellschaft der Freunde junger Kunst. Der Titel ist Programm. Es geht der Künstlerin um Malerei, um die Farbe: als emotionaler Sehnsuchtsort – „Rosenrot" - und gleichzeitig sachlich – „Titanweiß" - als Bekenntnis zum malerischen Akt der keiner Vorlage oder Begründung bedarf. Und dennoch sind es die üppigen Blütenbündel des nahenden Frühjahrs, das Maigrün der Rheinauen oder - ganz aktuell - die tiefroten Einblicke in samtene Rosenköpfe, die die Künstlerin immer wieder bis zu zwei auf zwei Meter grossen Bildformaten drängen.

 

Für die Baden-Badener Schau hat Gabi Streile aber auch ganz speziell ein Rosenmeer von Aquarellen im kleinen Format geschaffen.

Landschaften, Pflanzen, Früchte spielen im Werk der Künstlerin eine zentrale Rolle. Sie strahlen eine ungeheure Energie aus, geben Zeugnis von einer inneren Präsenz, die sich auf der Leinwand und im Auge zu einer starken seelischen Gefühlswelt verdichtet. Dem prallen Leben entsprungen scheinen diese „Stillleben" und Landschaften. Ihre barocken Vorfahren greift sie mit einer überaus lebendigen, fruchtbaren Natur auf.

 

Alles ist Farbe, alles entspringt dem Malstrom, öffnet sich zum Bild und führt zurück zur freien Geste je nachdem, ob diese Bilder aus der Nähe oder Ferne betrachtet werden. Sie sind Genuss und Freude und das Motiv naheliegender Vorwand für den Malakt, dem üppige Blumenbouquets oder pralles Gemüse, ein schillernder Fisch oder immer wieder Landschaftspanoramen entspringen. „Mal-Lust" scheint hier synonym mit Lebenslust. Natur zeigt sich als Impuls und Energiequelle von Malerei und umgekehrt. Gabi Streile malt einfach - malt mit größtmöglicher Präsenz ausschnitthaft oder umfassend: Abbild und Wahrnehmungsraum, der sich mit allen Sinnen und Sinnhaftem, mit Haut und Haaren vermittelt.

 

Gabi Streile ist 1950 in Karlsruhe geboren. Nach dem Studium von 1970 bis 1976 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe erhielt sie zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen. Ihr Werk ist in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Oberkirch und Berlin.

 

Streile-3

-schnee

wald