Druckansicht öffnen
 

'Künstlerin in BB'

2021 geht die Auszeichnung

"Künstlerin in Baden-Baden"
an Christiane Wien.

 

In ihren Arbeiten verbindet die Künstlerin Bildhauerei und Sound und schafft ortsbezogene Rauminstallationen mit subtilen Klängen.

 

Sie studierte Bildhauerei (BFA) im Rheinland sowie Freie Kunst/Sound Art (MFA) an der HBKsaar.

Wien11

Pressetext

 

Christiane Wien ist „Künstlerin in Baden-Baden 2021“. Der alljährlich verliehene Kunstpreis der Stadt geht in diesem Jahr an die 1969 in Baden-Baden geborene Bildhauerin. Nach langen Studienjahren in aller Welt und zahlreichen internationalen Auszeichnungen für ihre Arbeit im Grenzgebiet zwischen Klang und Skulptur kehrt sie mit dieser Ausstellung in ihre Heimatstadt zurück.

 

Die Künstlerin hatte zunächst ein Germanistikstudium mit dem Magister Artium abgeschlossen, bevor sie sich der Bildhauerei zuwandte. Nach dem Bachelor of fine Arts an der Alanus Hochschule in Alfter fand sie den richtigen Ort für ihre Spezialisierung in Saarbrücken wo sie Freie Kunst und Sound Art studierte (Master of fine Arts 2018). In Saarbrücken fand sie Atelier und den den richtigen Ort für ihre Arbeiten.

 

Von dort kam auch der LKW mit tonnenschweren Betonplatten, eigenartigen elektronischen Geräten und federleichten, hochempfindlichen Parabolstrukturen. Diese Elemente werden im Alte Dampfbad zu 5 großen Raumskulpturen zusammengebaut.

 

Die Räume der Gesellschaft der Freund junger Kunst im Alten Dampfbad wurden durch Christiane Wien und ihre Mitarbeiter in den letzten beiden Wochen völlig verändert und in einen Klangraum verwandelt. Auffälligstes neues Element ist ein knallgelber Teppich, der schon als Hintergrund auf dem Ausstellungsplakat leuchtet. Die herbstlaubfarbigen Keramikfliesen des Hauses sind in der Ausstellung völlig abgedeckt. Die Farbe Gelb überstahlt alles und ist, wenn man so will, die erste betretbare Intervention in das ehrwürdige Gemäuer, die aber nicht schmerzt, sondern wohltuend „modern“ die Räume wandelt. Zudem hat der textile Belag eine wichtige schalldämpfende Funktion im Zusammenhang mit den akustischen Skulpturen der Bildhauerin. Die Farbe Gelb fasst alle 5 Räume des Kunstvereins zusammen, man befindet sich in einem Gesamtkunstwerk und merkt dies bereits beim ersten Schritt in die Ausstellung. Fast hat man eine gewisse Scheu, den hellen Boden zu beschmutzen, gewaltig ist der Kontrast zum winterlichen Grau und Dunkel des Stadtraums, aus dem man kommt.

 

Die 5 Räume des Kunstvereins werden jeweils von einer großen Skulptur beherrscht, deren Material und Form erst mal eher bescheiden, zurückhaltend wirkt, obschon die Arbeiten riesengroß und raumgreifend sind. Nähert man sich den Werken, nehmen sie einen mit allen Sinnen in Beschlag. An den mannshohen Betonplatten sind kleine Resonanzerzeuger angebracht, die deren Masse zum Schwingen und „Singen“ bringt. Die Materialresonanz wird für unsere Ohren und den ganzen Körper nur im Nahbereich spürbar, wird dann aber über die ganze Haut sehr intensiv empfunden.

 

Material, Resonanz, Raum und Klang werden in einem Ganzen erlebt. Man selbst bleibt nicht mehr zurückgezogen als Beobachter, sondern wird mit allen Sinnen Teil der Installation. Bildhauerin und Klangkünstlerin Christiane Wien bringt die Masse der Betontafeln dazu, ihre Töne zu spielen und schafft es, Skulptur und Raumklang zu vereinen.

 

Diese Ausstellung dürfte für Baden-Baden eine ganz besondere Bedeutung entwickeln, fanden doch die Experimente der modernen Musik über den SWR ihre erstmalige Verbreitung. Nicht zuletzt war Maestro Pierre Boulez im Jahre 2003 auch Träger dieses städtischen Kunstpreises.

Wien5
Wien 6
Wien13
Wien8
Wien9
Wien10

Vita

 

1969 geboren in Baden-Baden

1999 Magister Artium (M.A.) Germanistik, Geschichte, Linguistik, Humboldt-Universität zu Berlin, Brown University Providence/Rhode Island, USA, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2016 Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) Bildhauerei/Installation/Medien, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter

2017/18 Deutschland-Stipendium der Studienstiftung Saar

2018 Master of Fine Arts (M.F.A.) Freie Kunst/Sound Art, Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken

2018 Förderpreis Dr. Dieter und Ulrike Scheid für Bildende Kunst für die Master-Abschlussarbeit

2019 Auszeichnung/award of distinction sonotopia europäischer studentenwettbewerb für installative klangkunst bonn hoeren/beethoven stiftung bonn

2019/20 Atelierstipendium des Saarländischen Künstlerhauses, Saarbrücken

2020 Meisterstudierenden-Abschluss, Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken

2020 Gastkünstlerin/Kurzresidenz (mit Frieder Falk, Beate Jakob, Birgit Wenninghoff), Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich

2020 Förderstipendium der Landeshauptstadt Saarbrücken

2021 Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds, Bonn

2021 SONOTOPIA - THE SONIC EXPLORERS Internationales Residenz- und Ausstellungsprojekt von bonn hoeren/beethovenstiftung bonn

2021 KÜNSTLERIN IN BADEN-BADEN Städtischer Kunstpreis der Stadt Baden-Baden Ausstellungen

2021 matiéres vibrantes KÜNSTLERIN IN BADEN-BADEN Gesellschaft der Freunde junger Kunst, Altes Dampfbad, Baden-Baden (in Vorbereitung) (Einzelausstellung) (K)

2021 Tage der bildenden Kunst Offene Ateliers, Ateliergemeinschaft Saarbrücker Straße 83 (mit Birgit Hower, Nikolaus Hülsey, Ullrich Kerker, Peter Ondraczek), Saarbrücken-Brebach

2021 In diesem Moment / en ce moment Galerie der Médiathèque Forbach/Frankreich (Einzelausstellung)

2021 EXPERIMANCE FESTIVAL

2021 Festival für experimentelle Musik, Klangkunst & Performance, Garelly-Haus, Saarbrücken

2021 the sonic explorers Künstlerforum, Bonn

2021 Maske Gesellschaft der Freunde junger Kunst, Altes Dampfbad, Baden-Baden

2020 Tage der bildenden Kunst Offene Ateliers, Ateliergemeinschaft Saarbrücker Straße 83, Saarbrücken-Brebach

2020 Letzte Lockerung Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken (K)

2020 von_bis_* Projekträume Bismarckstraße 60, Saarbrücken (K)

2019 mirrors, studioblau, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken (Einzelausstellung) (K)

2019 Tage der Bildenden Kunst Offene Ateliers, Atelier des Saarländischen Künstlerhauses, Saarbrücken

2019 baum und bild Deutsch-Französischer Garten, Saarbrücken

2019 experimance 4.0 Mauerpfeiffer, Saarbrücken

2018 optimiertes flächenangebot 5 KV-Station, Saarbrücken

2018 matters manners UG im Folkwang, Museum Folkwang, Essen (K)

2018 lizard in my pants Master-Abschlussausstellung, 5 KV-Station, Saarbrücken

2017 how to look at soundart Galerie der HBKsaar, Saarbrücken

2017 état d‘esprit im Rahmen der Saarart11, Landeskunstausstellung des Saarlands

2017, Pingusson-Bau, Saarbrücken (K)

2016 incontro S.Y.L.A.ntenheim, Maxstraße, Bonn (Einzelausstellung)

2016 ARIS(artistic research in sound)_Station Bocholt Kubaii, Alte Spinnerei Herding, Bocholt, im Rahmen des Münsterländischen Festivals soundseeing VI

2016 Pracht + Herrlichkeit Bachelor-Abschlussausstellung, Bonn-Center, Bonn

2015 lurens Jahresausstellung Kunsthof Merten, Gastkünstlerin, Bornheim

2015 Erinnerungsorte Temporäres Ausstellungsprojekt, Verwaltungsgebäude des ehemaligen Kinderheims Köln-Sülz, Köln (K)

2015 Moulin de Lézaff Land Art-Projekt, Dinéault, Bretagne/Frankreich

2014 gönnt euch reichlich Schloss Alfter, Alfter

2013 innerorts Haus der Alfterer Geschichte, Alfter (K)

2013 Steinausstellung Bundesrechnungshof, Bonn

2013 Juxtapositionen Künstlerforum, Bonn

2013 wasistDEINwas Bunker Münsterstraße, Düsseldorf

2012 gesprek met beelden Stichting Beeldhouwerij Thorvald Dudok van Heel, Bredevoort/Niederlande

2012 steinskulpturen Galerie Anne Grethe, Stange/Norwegen

Wien12
 
Bisher wurde der Preis an folgende Künstlerinnen und Künstler vergeben:

 

1982
1983
1984
1985
1986
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002

2003

Rolf–Gunter Dienst
Eberhard Eckerle
Brigitta Weber
Klaus Jürgen-Fischer
Rainer Braxmaier
Alfonso Hüppi
Karl Manfred Rennertz
Dieter Krieg
Ricarda Fischer
Hetum Gruber
Thomas Grochowiak
Fee Schlapper
Wolf Pehlke
Louis Lepoix
Hans Kuhn
Simone Demandt
Thaddäus Hüppi
Wolfgang Werkmeister

Hans Joachim Teegelbeckers

Pierre Boulez

2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2015
2016
2017
2018
2019
2020

2021

Reiner Stolz
Johannes Hüppi
Helmut Goettl
Katalin Moldvay
DC Veero
Victor Puhonny
Brigitte Nowatzke-Kraft
Otto Jägersberg
"30 Jahre Künstler in Baden-Baden"
Oskar Schlemmer
Hilke Turrè
Eva Schaeuble
Frank Lippold
Gerhard Neumaier
Laura Buschbeck
Sophia Solaris

Christiane Wien